HAFTUNGSAUSSCHLUSS


BEHANDLUNGSVERTRAG UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR EINEN TERMIN IM

STUDIO ATELIER  AVANTGARDE – LADY PATRICIA

 

Vertragsschluss und Leistungsvereinbarungen für einen Session-Termin

 

1.   Alle Angaben zur Person, Vorlieben und insbesondere gesundheitliche Indikationen und weitere Informationen sind im Vorgespräch wahrheitsgemäß zu beantworten.

 

2.   Alle persönlichen Daten und Informationen werden streng vertraulich und nur intern behandelt und zu keiner Zeit an Dritte weitergegeben.

 

3.   Die Dienstleistungen erfolgen in Form von Sessions, in denen der Kunde physisch und psychisch behandelt wird. Das bedeutet, die zeitweilige Erfüllung oder Befriedigung bestehender Neigungen und Phantasien wird mit den vorher abgesprochenen und zur Verfügung stehenden Mitteln angestrebt.

 

4.   Im Vordergrund steht das Bemühen, den Kunden dabei zu unterstützen, seine jeweilige Veranlagung im BDSM-Bereich auszuleben. Die Ausführung und deren Behandlungszeiten geschehen nur in Absprache mit Domina Lady Patricia und nach Vorstellung und Möglichkeiten des Kunden. Spätestens im ausführlichen Vorgespräch wird u. U. und je nach den geschilderten Wünschen des Kunden auf Behandlungsmethoden oder Praktiken hingewiesen, die Lady Patricia für den Kunden nicht zuträglich bzw. gefährdend hält und/oder grundsätzlich ablehnt.

 

5.   Alle durch Domina Lady Patricia  durchgeführten Handlungen und Methoden erfolgen daher ausschließlich mit Zustimmung des Kunden. Seine Anregungen, Wünsche und Ideen werden dabei berücksichtigt, ernst genommen und aufgrund von jahrelangen Erfahrungswerten realistisch eingeschätzt (z. B. zur Vermeidung der Selbstüberschätzung des Kunden bzgl. der eigenen Belastbarkeit etc.).

 

Haftungsausschluss für einen Termin im Studio Atelier Avantgarde – Lady Patricia

 

1.   Das Studio Atelier Avantgarde schließt eine etwaige Haftung für Schäden am Kunden aus. Mit Zustandekommen des Vertrages zeigt der Kunde sich einverstanden, dass das Studio Atelier Avantgarde, vertreten durch Lady Patricia, zu keiner Zeit für eine gesundheitliche Schädigung vor, während oder in Folge einer Behandlung haftbar gemacht werden kann.

 

2.   Der Kunde ist im Vorfeld dazu verpflichtet, vollumfänglich über seine Tabus und absoluten No-Go's sowie körperliche und psychische Beeinträchtigungen zu informieren, bzgl. derer im Spiel besondere Vorsicht geboten ist. Hierzu zählen u.a. Herzschrittmacher und Medikamente, die im Zusammenhang mit Herzfunktionen stehen, Gelenksverletzungen, Epilepsie, Allergien, HIV, Hepatitis, Wundheilungsstörungen, Blutgerinnungsstörungen, Infektions- und Viruskrankheiten, Asthma, Diabetes, Traumata, Einnahme von Medikamenten wie Antibiotika, Psychopharmaka, Blutverdünner, Viagra etc.

 

3.   Der Kunde verpflichtet sich, allgemeine Fragen zu seiner Person, vor allem aber alle wichtigen Fragen zu seinem Gesundheitsstatus sowie bisherige Erfahrungen in BDSM Studios und Sessions umfassend und wahrheitsgemäß zu beantworten.

 

4.   Die Benutzung von „Poppers“ und ähnlichen Aufputsch- und/oder Betäubungsmitteln ist nicht erwünscht und wird auch nicht unterstützt. Der Kunde bestätigt, keine derartigen Mittel im Zusammenhang mit einer Session zu nehmen oder genommen zu haben. Ebenso ist der Konsum von Alkohol und/oder Drogen vor oder während des Aufenthaltes im Studio verboten und muss vom Kunden spätestens im Vorgespräch angezeigt werden. Der Kunde ist sich in der Konsequenz bewusst, dass keine Behandlung an ihm/ihr durchgeführt wird, wenn er/sie "unter Einfluss" steht.

 

5.   Der Kunde bestätigt, dass er die o. g. Punkte vollumfänglich verstanden hat, mindestens 18 Jahre alt und voll geschäftsfähig ist.